Werke

Bibel- und Missionshilfe Ost e.V. (BMO)

Die BMO Weitefeld existiert seit August 1994. Sie ging aus einem der CV Dillenburg angegliederten Sondervermögen hervor. Die vier Brüder des Vorstands und alle Mitarbeiter arbeiten ehrenamtlich. Aufgabenschwerpunkt ist dabei die geistliche und materielle Hilfe für Menschen in Ländern des früheren „Ostblocks".

Eigentliches Geburtsjahr ist 1979 mit dem Start von Transporten mit versteckter christlicher Literatur hinter den „Eisernen Vorhang", zunächst nach Rumänien, später auch in andere Länder. Nach dem Zerfall des Kommunismus kam es ab 1990 zu Missionseinsätzen und Hilfsaktionen, u.a. nach Rußland. In Rumänien wurden Kinderheime in Mosna und Barlad und eine Straßenkinderarbeit gegründet. Regelmäßig finden Kinder- und Jugendzeltlager statt. 10-12mal pro Jahr fahren LKW mit Hilfsgütern. Legendär ist die Weihnachtspäckchenaktion.
In Bosnien und Kroatien entstanden nach den Kriegen Gemeindegründungs- und Missionsarbeiten mit „eigenen" Missionaren. In Bosnien wurde ein Freizeithaus gebaut.

Mit anderen Osthilfe-Werken gibt es einen ständigen Erfahrungsaustausch. Die Zeitschrift „Osthilfe aktuell" erscheint 3 - 4mal jährlich. Größte Herausforderung für die Zukunft ist der Spagat zwischen massiv steigenden Hilfsnotwendigkeiten im Osten und sich abschwächenden Möglichkeiten im Westen.

Vorstand der Bibel- und Missionshilfe Ost e. V. sind Helmut Klute, Lothar Schäfer, Bernd-Albert Schneider und Rainer Wittenburg

Kontakt:
Bibel- und Missionshilfe Ost e.V.
c/o Bernd-Albert Schneider
Alte Stroth 10
57586 Weitefeld
Tel. 02743/4040
BA_Schneider@t-online.de
www.bmo-weitefeld.de